___In Cover Of The Moon... <3
That's me in the corner ...

That’s me in the corner...
 
I woke up with this line today. What a pretty self-describing image. Like the singer was pointing out a picture to someone, “these are my friends, celebrating. That’s our happy couple no. 1, nearly married, although without the vows yet. This there is our other happy couple, newly got together. They weren’t an item when this picture was taken. These two are my other best friends. And that’s me in the corner …”
 
I never was the one to stand in spotlight, that’s for sure. I’m happy with the second row, usually. But there are times when I can’t help thinking: Why is it always the others? Why do I always have to stay in the corner? Why am I always the last to be asked, the last to be told, the last to be … gifted?
My friend Marie voiced it herself the other day: “Now it’s only you we have to get a boyfriend for. And Beccy, but she doesn’t seem to bother much anyway.”
Yeah that’s right. The current situation leaves only me out. When I first came here I was the first one to get one. But it didn’t prove right, he wasn’t the one I was looking for.
I don’t know if it will work out between them all, but the mere situation nowadays is enough to give me a downer.
 
Highlights on days like today cheer me up, fill me with hope, but there’s always this bit of downer in there. Like he only stayed as long as she did and was out the next minute she was gone. And today, how he asked me something and compared me to his sister in the same breath. His sister, oh please give me a break! Is is that how he sees me, like a sister?
That’s the most rotten bit of meanness I’ve come across so far.
All the times I’ve worked on become separated from that “little sister”  badge, all to be wasted?
 
Life’s just SO unfair…!
 
8.12.08 22:23


It's all coming back to me

Maybe it's just a blessing that noone of my friends knows about this blog. They would draw to conclusions far too soon, leaving my feelings all exposed to them. I couldn't stand that!

I'm reading my posts of the previous months all over again in find nothing has changes much. The songs fit still, only yesterday I had to listen to my friends excited remarks about the last week, how funny all has been.

And me, I'm sitting at home, counting the days until Monday, when I finally return to my second home. My tiny little room just one store above the one room I love so much, And by that I don't mean the clublounge or the bar...

But one chorus of a posted song caught my attention like never before:

And if I bleed, I'll bleed,
Knowing you don't care.
And if I sleep just to dream of you
And wake without you there
,
Isn't something missing?

For now my dreams are filled with his presence. Yesterday I even dreamt of joining the army for his sake!! In dreams there is no questioning ore reason. But when I woke up I was afraid of myself. Would I really go that far to be with him, if this ridiculous outcome of things was possible in the first place?

But I had to admit the answer was yes...

We went on a car journey to his camp, enjoying our freedom and he was appraising my courage and teaching me all I had to know. But when we reached the camp our relationship had to be kept a secret.

I even found myself pretending to sleepwalk, for I was caught to enter his tent. Then I woke up, not knowing where I was.

It had all been a dream, but part of me still wishes it to come true. I'd rather like him not joining the army, of course.

I wonder if he still wears his glasses, for that would indicate he's wavering in his fierce decision. And though it's silly I can't dismiss the false hope, somehow someday these lyrics will come true:

"I've found a reason for me
To change who I used to be
A reason to start over new
and the reason is you"

In my mind I have, as always, pictured myself a cenario which would include this change.

Maybe writing it down helps in some way...

"I see you're still wearing your glasses. What about your eye's surgery?"

"I cancelled it. I changed my mind about joining the army."

"But... why?"

"I've found a reason to live a different life. I... fell in love."

" ... May I ask who this lucky girl is? Do I know her?"

"You have to ask ...?"

1.10.08 18:45


Isn't someone missing me?

Please, please forgive me,
But I won't be home again.
Maybe someday you'll look up,
And, barely conscious, you'll say to no one:
"Isn't something missing?"

You won't cry for my absence, I know -
You forgot me long ago.
Am I that unimportant...?
Am I so insignificant...?
Isn't something missing?
Isn't someone missing me?


Chorus:
Even though I'm the sacrifice,
You won't try for me, not now.
Though I'd die to know you love me,
I'm all alone.
Isn't someone missing me?

Please, please forgive me,
But I won't be home again.
I know what you do to yourself,
I breathe deep and cry out:
"Isn't something missing?
Isn't someone missing me?"

Chorus
And if I bleed, I'll bleed,
Knowing you don't care.
And if I sleep just to dream of you
And wake without you there,
Isn't something missing?
Isn't something...

Even though I'm the sacrifice,
You won't try for me, not now.
Though I'd die to know you love me,
I'm all alone...
Isn't something missing?
Isn't someone missing me?...

 (Evanescence)

There's nothing better to describe my feelings now.

Noone seems to miss me, I'm all alone and everybody's having fun without me. And HE won't miss me at all. I wonder if he still thinks of me now and again, like I do.

Or am I just a member of the past he left so quickly? Will he even recognize me when we meet again in October?

October - how far off that is! I don't know if I can stand it being seperated from him for so long - MONTHS of longing and missing...

 "These wounds won't seem to heal, this pain is just too real, there's just too much that time can not erase..."

"An empty space is all that's left

of where my heart should be

The love who once lit up my live

 - now just a memory.

I miss you more than words can say

but nothing stops the pain.

And if I could, I'll turn back time

to see your face again."

(Unknown)

5.8.08 19:52


I miss you!

"I miss you, miss you so bad!

I don't forget you, Oh it's so sad!

I hope you can hear me

I remember it clearly:

 The day you slipped away ..."

 

"In my hand a legacy of memories

I can hear you say my name.

I can almost see your smile

feel the warmth of your embrace.

But there is nothing but silence now

around the one I love

Is this our farewell?"

Ständig höre ich grad diese Lieder. Das liegt zum einen daran, dass sie einfach auf meinem MP3-Player gespeichert sind, aber andererseits sind sie auch nicht ohne Grund dort gespeichert.

Zu der Zeit, als ich soe mir runtergeladen hab, hatten sie noch eine völlig andere Bedeutung. Ich lebte in meiner DSA-WElt und wollte den Gefühlen meines Charrys so nah wie möglich sein, nachdem Fianna von ihrem Orin verlassen worden war. Das gab mir und meinem Charry die Gelegenheit, mit dieser Situation fertig zu werden.

Doch die Zeiten haben sich geändert. Mit einem Mal haben diese Lieder einen völlig neuen Bezug bekommen, aus Spiel wurde langsam aber immer sicherer Ernst.

Jetzt vermisst nicht mehr nur mein Charry einen anderen Charry, sondern der Spieler vermisst den Spieler.

 Soweit sollte es eigentlich nie kommen, wenn man nicht die Bodenhaftung verlieren will. Spiel sollte immer Spiel bleiben, man muss "trennen" können.

Nur, meine Lösung für dieses Problem und gleichzeitig das Problem selbst lautet; Ich musste nie trennen.

Ich habs mir nie eingestanden, aber im Grunde wird hier Ursache und Wirkung vertauscht. Ich hab mich nicht in ihn verliebt, weil mein Charry seinen liebte, sondern mein Charry liebte seinen, weil ich IHN liebte. Es hat lange gebraucht, um das zu erkennen und im Grunde hatte es dazu eine Initialzündung nötig.

Und jetzt? Hocke ich hier, weit weg von ihm, und muss mir anhören, dass er grade dort ist, wo ich gern sein möchte. Verfluchtes Schicksal! Und dazu beschäftigt mich noch etwas anderes: Sein "slipping away"...

 "Never thought this day would come so soon.

We had no time to sy goodbye...

How can the world just c(h)arry on?

I feel so lost when you're not by my side."

 

Wir hatten diese Zeit nicht, weil er sie mir nicht gab! Von einem Augenblick auf den anderen war er verschwunden! Seine letzten Worte, die mich jetzt ständig begleiten: "Ich lauf"

Ja, das hast Du getan, mein Lieber, Während ich wartete, bist Du gelaufen, "you walked, straight out of my life"

Und was jetzt?

"Must I go on like this forever?

Not knowing when or whether you return?"

 

Die Welt ist ungerecht, und Du bist es ganz sicher. Denn Du weißt, wenn Du mit dem Feuer spielst, aber Du lässt mich mich daran verbrennen...

2.8.08 14:33


L'hommage Andi(e)

So!

Jetzt muss ich doch einfach mal Dampf ablassen über eine gewisse Person. Wir wollen sie der Einfachheit halber einmal Andi nennen. Einfach deshalb, weil dieser Mensch so heißt!

 Tja. das allein ist ja eigentlich noch kein Vebrechen... Sollte man meinen ...

De facto wird es aber zu einem Verbrechen, wenn man diesen Namen mit zwei weiteren Kerlen teilt und es deswegen immer wieder zu Problemen kommt.

"Andi hat ..." - "Welcher Andi ?" - "Andi Wollani. Der hat also Andi ..."  - "Welchem Andi?" - "ARGH!"

Ihr seht schon, der Name an sich birgt bereits enormes Aggressionspotenzial... Was die Sache nicht unbedingt besser macht. Welche Sache? DIE Sache!

Die da nämlichst lautet: Arroganz

Ja, Arroganz ist das richtige Stichwort. Nämlich nämlichst die herausragendste (leider!) Eigenschaft des ersteren Andis (W.! Damit nicht schon wieder Fragen auftauchen... *grrr*). Und das macht DIE Sache nämlich zu einem ernsthaften Problem.

 Wie bitte? Die Arroganz ist das Problem der Arroganz? Äh, halt Stopp! Da ist wohl wieder der Linguistik-Gaul mit mir durchgegangen (dazu an einer anderen Stelle mehr...).

Ähm, ja, worauf ich eigentlich hinauswollte, ist folgendes:

Andi ist arrogant! (Die Erkenntnis des Semesters, haha ...) Und gerade diese m a ß l o s e Arroganz regt mich ja mal so dermaßen auf, dass ich besagten Andi W. sooo gerne mal im Quadrat an die Wand kleben und dort mit Dartpfeilen beschießen würde.

Nimmt sich doch dieser Kerl raus, besser sein zu woll(ani)en als alle anderen (Das Problem an der Sache ist, dass er es so oft auch ist!!!)!  Beispiele gefällig? Ooooh, das würde Bücher füllen. Falls ich mal nichts mehr zum schreiben hab, schreib ich das mal zusammen und veröffentliche eine Enzyklopädie der Andi-Arroganz in 20+ Bänden.

Ich MAG einfach keine Leute, die mit ihren Talenten und Könntnissen hausieren gehen!

Im Grunde ist das ja alles gar kein Problem: Leute, deren Eigenschaften man nicht mag, geht man aus dem Weg. Punktum!

Wie aber, wenn man diese Person trotz allem unheimlich mag? Dann regt einen die Arroganz noch viel mehr auf, aber man bleibt ihr trotzdem nicht fern, was der Gesundheit oft sehr zuträglich wäre, wenn man mal ehrlich ist (für fünf Minuten!)

Was dieser Kerl mal bräuchte, wär ein Übergegner. Einer, der ständig neben ihm steht und ihm auf den Kopf haut, sobald er wieder mit dem Überheblichsein loslegt. "Ich kann das und das" - zack! - "Tja, Bachelor eben!" - zack! -

Und das so lange, bis er entweder die Klappe hält oder soweit im Boden versunken ist, dass er den Mund eh nicht mehr aufkriegt ohne Staub zu schlucken.

Ach, das wären ja soooo schöne Aussichten *träum*

Warum muss ein Kerl, der charmant, witzig, tanz- und musicalbegeistert, klug, achja und nicht zu vergessen gutaussehend ist soooo gnadenlos arrogant sein??

 Hmm, rein semantisch gesehen ist das wohl eine rhetorische Frage, da ebenfalls semantisch gesehen diese Beweiskette die Arroganz wohl impliziert (Bleibst Du wohl stehen, du blöder Linguistik-Gaul!)

Da müsste man ja fast eher fragen: Kann es einen Kerl geben, der bei diesen Voraussetzungen  nicht arrogant ist oder wird?

Bäh! Vielleicht liegt es wirklich daran, dass er Bayer - pardon: Franke - ist *hüstel* Die ham nämlich die Nase SO weit oben, dass sie sich damit am Scheitel kratzen können. Mir san mir! Mhm, und ich bin bloß ein armer bescheidene Schwabe, der am besten nicht gern drüber redet, dass er grade in der ersten mündlichen Prüfung ne 1.3 geschwätzt hat (ups...!)

Muss man denn ständig zeigen, wie toll man ist? Kann man nicht einfach drauf vertrauen, dass das die andren von selbst merken? Je mehr ein Typ nämlich prahlt, desto krasser fallen seine Unzulänglichkeiten auf, ist euch das schon mal aufgefallen? Achtet mal drauf, im Ernst!

Jedenfalls ist Andi furchtbar arrogant und von sich selbst überzeugt.

Was mich aber nicht daran hindert, ihn gern zu haben, mist aber auch ^^

Aber was solls, irgendwann landet er noch an der Wand, da könnt ihr Gift drauf nehmen!

4.7.08 23:33


Hahaaaa! Es lebe die 7. und 8. Fahrstunde!

Was man nicht alles mit einem Auto machen kann: Wenden in drei Zügen z.B. oder einfach nur foaaaaahhhrn. In Rudersberg nach Herzenslust rumkurven, oder auch nach Schorndorf düsen, in all diesen Kreiseln 1. den Drehwurm und 2. den Kupplungs-und Schaltverknoter kriegen und es einfach nur genieeeeeßßßen!

Wer hätte gedacht, dass Auto fahrn sooooo toll sein kann. Ich liebe dieses AUTO! Ich liebe diesen Tag, ich liebe diese Welt! frei nach Juli ...

Am liebsten würd ich manchmal gar nicht mehr aussteigen, obwohl es schon im Moment selber ziemlich anstrengend is, ich hör im Geiste immer Olis Stimme: Beweg deine Augen, krieg nicht den Tunnelblick, immer auch auf den Tacho, die Spiegel, die Fahrbahn, den Gehweg und sonstwohin gucken!!!

todo: Letzte Theoriestunde absegnen lassen, füe Prüfung anmelden

Erkenntnis des Tages: Wenden in 3 Zügen is E-A-S-Y , Ich bin G-U-T!

21.8.07 12:42


Schande über mich und mein Haupt (ui, sind das zwei verschiedene Personen?? hmmm....)! Was ich heute alles zusammengefahren hab, das geht auf keinen Flugzeugträger

Erst sagt mir der Trissler, jetzt wollen wir rechts: Ich blinke rechts, ordne mich links ein, blinke links und FAHRE nach links! Auuuuuuuuuuu !

Dann will ich rückwärts um die Kurve, da kommt ein altes Omachen, läuft über die Straße, bleibt direkt in meiner Kurve stehen und rührt sich nicht vom Fleck. Was SOLL das???!!! autos haben Vorrang!!!!!! Stimmt zwar nicht, aber was gibt der Tussi des Recht, mir meine Lorbeeren wegzunehmen? Gerade war mein Trisslerlein soooo erstaunt von mir, wie gut ich diese Kurve meister und DANN: Das Fiasko! Der Untergang (nicht der Pamir aber meines Selbstbewusstseins!). Danach war ich so durcheinander, dass ich zweimal abgewürgt hab! Hintereinander!!!! Hilfeeeeee

Wo soll das mit mir noch hingehn?

Erkenntnis des Tages: alte Frauen sind gemein!

todo: links-rechts-Unterscheidungsübungen machen! 

16.8.07 19:13


 [eine Seite weiter]

x Über... x Gästebuch x Kontakt x Archiv x Abonnieren xGedichte und andere Ergüsse xEntwicklungen xScharfzünginge Abrechnungen xFahrstunden und andere Katastrophen
by Celtic-Fantasy
Gratis bloggen bei
myblog.de