___In Cover Of The Moon... <3
Jaja, die Kupplung...!

Hey, weeste wat?!

Ick been vergüssern geführn, und zwar rückwärts! Um eine Kurve! Jaha! Da staunt ihr, was?! Kniet nieder und bezeugt mir den gebührenden Respekt!  

1A  mit Sternchen! Hahaaaa es macht ja alles so wahnsinnig Spaß! Nur eine Sache hat mir komplett den Tag verdorben: Gleich am Ende der Backnanger Straße auf der Höhe dieses seltsamen Hofes lag etwas auf der Straße, das verdächtig an eine ausgewaidete Katze erinnerte. Herr Trisslers Kommentar: Nimm sie zwischen die Räder und sieh nicht hin! Ach, was wär ich ohne seine väterliche Fürsorge?! Und so munter weiter! Nach der Rettichkreuzung in Richtung Althütte wartete das nächste Opfer auf mich. diesmal in Gestalt eines Eichhörnchens, auch merklich platter und blutiger als seine Artgenossen. An dieser Stelle wäre ich wohl vollends in Tränen ausgebrochen, wenn ich mir das denn hätte erlaben können. Aber schließlich gehört Fahren unter Tränen in die Kategorie "erschwerende Umstände" und ist deshalb für einen Anfänger absolut tabu. Also verschob ich die Schweigeminute und das Requiem auf später und schluckte den dicken Kloß tapfer runter.

Erst später am Abend gestattete ich mir ein wehmütiges In Memoriam für das arme Tierchen (die Katze hatte ich zwecks Gefahr eines Nervenzusammenbruchs bereits vollständig verdrängt...). Mir waren plötzlich die Unfallumstände vollkommen klar.

Auf der anderen Seite der Straße wartete das Eichhörnchen-Männchen, ein draufgängerischer Typ ungeduldig auf seine Geliebte. "Komm, spring über die Straße, es ist nicht weit!" Aber das Eichhörnchen-Weibchen war eine von der zarten Sorte. "Nein, ich trau mich nicht. Was, wenn ich auf die Straße fall und in dem Moment kommt ein Auto?" Und kurzentschlossen hüpfte es über die scheinbar freie Fahrbahn. Doch da kam einer von diesen Maserati-Rasern angepflügt und obwohl er so tiefgelegt war, sah er das arme Eichhörnchen nicht einmal ansatzweise. Es machte Pffffllll-utt! und so endete die Liebesgeschichte von Romeo und Julia im Rettichwald, ehe sie richtig begonnen hatte.

Der untröstliche Romeo konnte nicht einmal den Leichnam seiner Julia von der Straße kratzen, ohne sich selbst in größte Gefahr zu bringen. Und wahrlich, wie gern hätte er es getan, denn sein Leben schien ihm nun sinnlos. Doch er hatte eine Aufgabe zu erfüllen. Wer außer ihm konnte dafür sorgen, dass der Tod seiner Liebsten nicht in Vergessenheit geriet? Also sprang er ein letztes Mal über die Straße, fand den Baum, auf dem Julia gesessen war und nagte so lange daran herum, bis ungefähr in Autofensterhöhe darauf zu lesen war:

"Wärst du doch gesprungen...!

Immer der deine, auch im Tod

Romeo"

Dann zog er von dannen und niemand hat je wieder von ihm gehört ...

16.8.07 14:09


tststs

Also sowas!

Da macht mir der Trissler noch am Dienstag die Hölle heiß, bzw. Angst, dass es heute mit Rückwärtsfahren los geht - und jetzt? Eine Spritztour bis nach Althütte und über die Rettichkreuzung bzw. -Kreisel wieder zurück. Nicht, dass es mir nicht gefallen hätte (ich war sogar total begeistert, um ehrlich zu sein, wow!), aber hey - das geht doch nicht! Jetzt hab ich mich mühsam drauf eingestellt, Angst- und Panikattacken geschoben und alles umsonst. Nunja, nächstes Mal vielleicht.

Da wird jetzt wieder so eine weise Seele einwenden: jaja, dir kann mans wohl einfach nicht recht machen - Stimmt! In der Beziehung wirklich nicht.

Obwohl Autofahren langsam schon was für sich gewinnt. Auch wenn mich imemr noch alle überholen, wenns nur graaaad so geht. Dabei hab ich mich heute fast an alle Geschwindigkeiten gehalten, hey, WER will ernsthaft von mir verlangen, in meiner 5. Fahrstunde mit 70 um die Kurve zu rauschen?

Auf jeden Fall war ich danach so hugh wie schon lange nicht mehr. Trotzdem, mal ehrlich: Muss diese Strecke wirklich so viele Kurven haben? Kommt man da nicht vielleicht mit ein paar weniger aus? Althütte besteht ungelogen nur aus einer einzigen Kurve, die ständig die Richtung wechselt

todo: Panik vorm Rückwärtsfahren abbauen

Erkenntnis des Tages: Autofahren kann Spaß machen 

9.8.07 15:58


Vorbemerkungen

DAS ist mein Auto (Nein, ihr seht nicht fünffach... Fokussiert einfach das Auto ganz rechts und vergesst den Rest )

UND DAS ist mein hochgeschätzter verehrter Fahrlehrer Wolfram Trissler (der seine liebe Not mit mir hat, manchmal ...)

Nunja, für alle, die es immer noch nicht wissen sollten mal zum Mitschreiben: Ich mache meinen Führerschein!

Ob ich mich dabei unnötig blöd anstelle, mag jeder für sich entscheiden. Wer sich zum Schutz einen Bunker bauen will, darf die aufgewendeten Kosten aber nicht von der Steuer abziehen und keineswegs bei mir in Rechnung stellen. Was fällt euch ein??!! Ich gebe zu, ich hätte vielleicht eine Annonce in die Zeitung setzen sollen, und dass mindestens ein Vierteljahr vorher, aber hey, calla chicas! (für alle Nichtspanier: beruhigt euch, Mädels!) Jeder dritte Dumpfdödel in Germania darf auch ungestraft irgendwo hindüsen, ohne vorher den Bundesgrenzschutz zu alarmieren. Alson darf ICH das ja wohl auch! (Muss mich mal über meine Rechte informieren...)

Und wenn wir grade schon mal dabei sind uns aufzuregen, WARUM bitteschön darf man eigentlich Fahrschulautos andauernd überholen und die bedauernswerten Versuchskaninchen in Angst und Schrecken versetzen?? Wir Neulinge sind doch eh arm dran! (keine Angst vor großen Tieren , jaja Herr Trissler, das sagt sich so leicht ...) Keiner mag uns, keiner nimmt Rücksicht auf uns... Ist es wirklich möglich, nach vielleicht fünf Jahren hinterm Steuer völlig zu vergessen, wie man sich als Fahranfänger fühlt? Wie unsicher, wie ausgeliefert? Da kann man doch mal fünf Minuten im Schritttempo in Kauf nehmen, oder?!

Undank ist der Welten Lohn, jaja, vor allem auf Deutschlands Straßen.

Sonst aber kann man festhalten, dass es mir langsam Spaß macht. Ich werde zwar immer noch total hibbelig, wenn der Tacho mal mehr als 20 km/h anzeigt (hey! ich bin heute (ungelogen) 80 km/h gefahren, aber schier dabei gestorben...), aber ich lenke immerhin nicht (mehr) total in die Geranien. Wenn ichs mal schaffe beim Kurbeln nicht dauernd aufs Lenkrad zu schauen (laut Trissler mein größter Fehler)...

Aber am Donnerstag lauert schon die nächste Katastrophe: Rückwärts fahren! Äh, Moment... Ich kann ja noch nicht mal vorwärts... ... Lassen wir das

Tja, man wird sehen, wie sich das alles noch entwickelt

 

Buddelt euch ein, ehe es zu spät ist! Es lebe der Schleifpunkt! Es lebe das Abwürgen!

todo: Rechte nachschlagen, abregen

Erkenntnis des Tages: Ich darf beim Lenken nicht aus Lenkrad schauen!

 

7.8.07 16:57


Du liebe Z E I T!

Hilfe, ich kann es kaum glauben!

Ich hab allen Ernstes SO LANGE nicht mehr hier rein geschrieben?! Der absolute Wahnsinn...

Dabei ist doch soooooo viel passiert.

  1. Ich hab mein ABIIIII, yipppieeeeeeh
  2. Ich hab die Beziehung mit Michel beendet (the latter though few days ago...)

Es war ehrlich gesagt, kaum noch auszuhalten, weder für mich noch für ihn (though he claimed to be allright...). Diese Nerv-athmosphäre ging auch nach dem ABI einfach nicht weg, das Treffen mit ihm wurde zu einem alleinigen "Must-I?" und Telen ging ja schon gleich dreifach nicht mehr.

Jedenfalls ist dieses Kapitel sang- und klanglos  beendet, doch lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende, wenn man mal ganz fies ist. Für mein Ego hab ich mir allerdings schon wieder einige Streicheleinheiten geholt, wenn auch am dafür wohl ungeeignetsten Ort: Bei Sabines Hochzeit, Sabine ist die Schwester vom Michel. Jaja, da war ich dann doch noch dabei. Es war eine echt tolle Feier, lauter kreative und coole Menschen (Studis und vorallem PÄDS eben *ggg*). Und das beste war: einige männliche Wesen haben sich angeregt mit mir unterhalten, einer wich sogar kaum von meiner Seite (obwohl der ja wohl kaum mein Typ war...) Hach, sowas tut einem doch gut...

 

Nunja, Themenwechsel. Ich habe kein Problem damit, jetzt ständig zuhause zu hocken, ich habe einfach grade sooooo viel ZEIT! ZEIT ist sooo schön, meist nicht mal ansatzweise langweilig (though I revived some r e a l l y odd activities: I'm k n i t t i n g!!!) und trotzdem immer noch zu wenig

Da ich ja seit neustem Besitzerin eines total intergalaktisch tollen Fahrrads bin (dessen Marke mir trotzdem nicht gefällt ) kurve ich auch des öfteren durch die Gegend

 

Ach, vielleicht fragt sich ja jemand, warum ich dauernd auch englisch schreibe... Die Antwort ist einfach: Ich bin mal wieder verrückt nach Englisch, seit ich den 7. Potterharry fertig hab (by the way: A grandios book! Marvellous, thrilling, perfect! And the end is sooooo cute, fulfiiled all my espectations)

Fast hoff ich, dass sie noch weiter macht, es wär schade um dieses tolle Genre!

Sodele, jetzt msus ich weiterstricken, Manu will ja schließlich was vorgezeigt bekommen, wenn sie von der Ostsee zurück ist 

 

30.7.07 13:45


S T R E S S

Wenn es etwas schlimmeres als Beziehungsungewissheit gibt, die langsam wächst, dann ist es Stress+ Beziehungsungewissheit, die langsam wächst.

Der Stress verleitet einen vielmehr zum Alles-infrage-stellen, man nervt sich plötzlich an den kleinsten Kleinigkeiten und möchte am liebsten in einem schalldichten Raum mit genügend Schokolade und Spaghetti leben, damit man endlich seine Ruhe hat.

Explizite oder unterschwellige Forderungen nach mehr Zweisamkeit kann man also dabei genau so brauchen, wie eine Gehirnerschütterung oder einen Mittelhandbruch. Hab ich mich klar und deutlich ausgedrückt?

Jaja, so siehts also momentan aus. Mir ist alles und jeder zuviel, der sich auch nur im Radius von 20m um mich herumbewegt und auch nur den Anschein erwecken KÖNNTE, dass er was von mir will...

Ist das die Grundlage für eine Beziehung? ich denke, jeder wird mir zustimmen, wenn ich laut schreie: NEIN!!!

So what now?

Pity comes too late, turn around and face your fate: and eternity of T H I S before your eyes...

wie soll das nur weitergehn...

Jetzt kriegt auch noch Mama die Krise, Papa ist ja eh alles egal, so lang er nur mit Walter am Bodensee sein kann, wenns schön Wetter ist - und ich? Caught between duties... Voller Schuldgefühle, wenn ich mal eine Minute was andres mach als lernen ( so wie jetzt grad), aber eben auch kurz vorm Ende, wenn mich von allen Seiten leute mit ihren problemen zulabern. Ich bräuchte genau so Ferien, aber die sind wohl nicht in Sicht.

Vielleicht wird alles wieder besser, wenn erstmal s ABI rum ist, aber vielleicht auch nicht. Und was dann?

4.4.07 13:50


nun wendet sich alles am Ende zum Glück...

Wir sind zusammen!

Das ist das Ergebnis des 11. und des 19. Februars. Am 11. war wie gesagt der erste Kuss, am 19. war mein Geburtstag (der 19., welch ein Zufall...) An diesem Geburtstag kam er als mein "Ehrengast", zusammen mit meiner gesamten Mischpoke. Die, neugierig wie sie ist, ließ natürlich mit Fragen nicht auf sich warten. Besonders Steffi und Karin mal wieder. Irmi war ja mal wenigstens so taktvoll, mich nach dem 19. anzurufen und zu fragen *gg

Aber immerhin konnten wir beide darauf eine eindeutige Antwort geben ...

 

Bin ich glücklich? Wieder diese Frage. Muss man die den immer so eindeutig beantworten können. Zu 99.5% bin ichs ja, vorallem in den Momenten, wo wir zusammen sind.

Und gibt es Wermutstropfen nicht in jeder Beziehungen? Wobei mein Wermutstropfen ja geradezu lächerlich ist und von einer gnadenlosen Selbstüberschätzung meinerseits zeugt: Denke ich, kann ich wirklich denken, ich hätte etwas besseres verdient?

Wer denke ich denn bin ich? Keira Knightley, Heidi Klum und die Queen in einer Person?

Wer sagt denn, dass man sich zuerst verlieben muss oder zumindest gleichzeitig?

Wer sagt denn, dass mein Freund aussehen muss wie eine Kreuzung aus Leo DiCaprio und Orlando Bloom?

WER?

Leider zumindest 0.5% von mir ...

26.2.07 18:16


...

Whaaaaaaa! Es ist passiert! Wir haben uns geküsst! Zwar jetzt nicht so megamäßig lang und auch noch ein wenig unbeholfen, aber immerhin.

Wies mir jetzt geht? Puh, meine Eingeweide brennen, wenn ich dran denke, ich werde vermutlich rot wie ne Tomate und denke schnell an was anderes. Es is ja auch so vertrackt: Es war quasi ein Abschiedskuss, kurz danach isser zur Tür raus. Ich hab keeeeiiiinnneee Ahnung, ob das jetzt so richtig war, was er jetzt von mir hält, wies jetzt aussieht. Aaaaaahhhhh! Hilfe! Ich glaub, damit werd ich net fertig ...

Ob ich ihn liebe? Ehrlich gesagt, das "Ichweißnet"-Gleichgewicht hat sich ein wenig gen "ja" verschoben, spätestens seit dem letzten WE mit der Kopfweh-Aktion. Warum kann das net einfach nur einfach sein? Warum net eindeutig? Warum wieder so kompliziert?

 Grade hat er angerufen, als ich losschreiben wollte - ein Zeichen? Er wollte noch kurz vorbeikommen, aber ich habe nein gesagt. Aaaah, war das falsch? War das so grottenfalsch, das jetzt was schlimmes passiert?

Ich glaub ich brauch Rat...

12.2.07 17:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

x Über... x Gästebuch x Kontakt x Archiv x Abonnieren xGedichte und andere Ergüsse xEntwicklungen xScharfzünginge Abrechnungen xFahrstunden und andere Katastrophen
by Celtic-Fantasy
Gratis bloggen bei
myblog.de