___In Cover Of The Moon... <3
Dates mit Kopfweh ...

Ich sag euch eins, Leute, die ihr das lesen mögt oder auch nicht:

Es gibt keine bescheuererten Dates, als solche, die damit enden, dass man vor Kopfschmerzen heulend von seinem Dater nach hause gefahren werden muss.

Un jetzt ratet mal ... Ja! Genau das ist mir am Samstag passiert! Wunderbar! Eins A!

Es war eigentlich eine total schöne Sache, dieser Samstag. Ich fuhr mit der S-Bahn nach Backnang (also um drei Ecken rum) und er holte mich da ab. Dann gabs Essen (Lasagne.... mhm!) und dann ham wir meine Theater-AG-Film geschaut. Da fingen dann langsam kleine fiese Kobolde hinter meiner rechten Augebnbraue auf die Schädeldecke zu klopfen. Und zwar mit glühenden Eisenhämmern! Halt das mal nen Nachmittag aus...

Ich hab ja wirklich alles versucht, sie zu besänftigen, aber die wollten damit net aufhören. Und dann war ich auch noch so blöd und uneinsichtig, mich zu nem Kirchgang zum Frank überreden zu lassen. Damit war alles aus. Von Übelkeitsattacken, Schüttelfrost und sonstnochwas geschüttelt, kamen mir im Godi dann schonmal die Tränen. Ich muss wirklich schlecht ausgesehen haben, denn er führte mich wie eine Kranke zum Wagen zurück udn fuhr, ohne nochmal nahc hause zu fahren, sofort weg.

Unterwegs versuchte er sich sogar als Masseur. Handmassage wirkt bei mir Wunder bei Migräne! Mannnnn was ist der Kerl doch süß! Ich kenne spontan keinen anderen, der sich so rührend um mich sorgen würde!

Fängt da was an zu funken?

Vielleicht ...

Jedenfalls war ich keine Minute zu früh daheim, kaum angekommen kamen sowohl Lasagne als auch Apfelkuchen und Cappuccino wieder hoch.

Na bravo! Das nennt sich also Date ...

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage und fragen sie den Date-Doktor Hitch!

5.2.07 18:06


Das Wochenende im Mittelalter

So, damit niemand denkt, dass mir dieses Wochenende keine Erwähnung wert war, hier ein schöner, nostalgischer Eintrag.

Ob die "Entwicklung" vorangekommen ist? Ehrliche Antwort: Ich weiß es nicht! Mal wieder ...

Aber zunächst mal an die Beschreibung des Sonntags (der Samstag kann aufgrund seiner Ödnis ruhig vernachlässigt werden!):

Am Sonntag stand ein von mir sehnlichst erwartetes Event auf dem Programm: Das Mittelalter-Spectaculum zu Fellbach! Seit Jahren (ungelogen!) wollte ich schon da hin, aber immer kamen mir entweder Termine oder mangelnde Bereitschaft meiner Freunde in die Quere. Doch dieses Jahr hatte ich erstens Zeit und zweitens einen netten Jungen als Kompanion, der zwar nicht viel vom Mittelalter wusste, inzwischen aber ein glühender Anhänger geworden ist. Solch ein Festival kann auch niemanden kalt lassen!

Wir fuhren mit seinem Auto nach Fellbach, fanden die Alte Kelter auf Anhieb (wow!) und stürzten uns ins Getümmel. Dass er dabei sogar meinen Eintritt mitbezahlt hat, erhöhte meinen Launenpegel noch um einige Zähler.

Wie großartig das alles aufgemacht war! In einer riesigen Halle reihte sich Marktstand an Marktstand und wenn die Wärme nicht gewesen wäre, hätte man glauben können, man sei im Freien. Dutzende Kleiderstände machten mich ziemlich neidisch ...

Aber was noch besser war als das Marktgetümmel: es gab eine Bühne mit allerlei Gaukler-Vorführungen, und das vom Feinsten! Davor luden Schrannen zum Flammkuchenessen (mmmhhhhhhhhhmmm) und Mettrinken (doppelmmmmmmmhm) ein.

Es war eine wahnsinnige Atmosphäre, die Stimmung war perfekt und dass ich das alles nicht allein sondern mit IHM erleben konnte, war noch das Beste. Zwischendurch immer mal wieder kleine sanfte Annährungen (Schläfenmassage sag ich da nur...) und so weiter.

Der Clou: Ich habe endlich wieder einen Ring gefunden und er half mir sogar beim Aussuchen. Lustig!

Ich wollte gar nicht mehr gehn, erst recht nicht nach der "Gerichtsverhandlung" mit der "Unkeuschen" und dem schweinischen Großinquisitor, gegen den alle (mehr oder weniger) jungen Recken zum Kampf für die Unschuld antraten.

Und dann der absolute Höhepunkt:

Funkenflug, die sagenhafte Gauklertruppe mit ihren Feuer-Fackel-und-Schwertkämpfen, bei denen sogar Markus vor Neid erblasst wäre!

Bombastisch, Gigantisch, Einmalig!

Ein vollkommener Tag mit schönem Ende!

Immer mehr Gemeinsamkeiten entdeckt und sich einfach wohlgefühlt...

22.1.07 20:36


The intelligent designer

Meine heutige Abrechnung soll einer Person gewidmet sein, die leider seit nunmehr sechs Jahren als mächtigster Mann der Welt bezeichnet wird. Dass dieser Mann weder die Intelligenz noch die friedlich gesinnten Grundsätze für dieses Amt besitzt, dürfte allen spätestens seit dem 20. März 2003 klar sein.

An diesem Tag startete besagter Mann einen bis heute zwar offiziell, de facto aber keinesfalls beendeten Krieg. Dieser Krieg sollte vornehmlich die Demokratie in ein von Diktatur geplagtes Land bringen. Kennen wir das nicht schon von irgendwoher? Die USA (die Maske fällt...) als Retter in der Not und Deus ex machina. Nunja, in Deutschland scheint das ja damals gut funktioniert zu haben, nur bei diesem Krieg funktioniert es leider ganz und gar nicht. Statt Demokratie brachte das nur McDonalds,  Autobomben und sonstige Anschläge ...

Und anstatt offensichtliche Fehler zuzugeben und nicht noch mehr Leben zu vernichten, kündet besagter Bush (eine weitere Maske fällt) an, noch mehr Truppen  in den Irak zu schicken. Super! Warum nicht immer so?

Eine Intelligenzbestie sondergleichen ... Wenn man erfährt, was dieser Herr glaubt, wundert mich allerdings überhaupt nichts mehr. Bush glaubt an Intelligent Design!

Wisst ihr was das ist? Da stellen sich so ein paar Blödmänner hin und behaupten: Es hat nie eine Evolution gegeben! Darwin - alles Unsinn. Der Mensch stammt nicht vom Affen ab! Seltsam nur, dass gerade dieser Verfechter des Intelligent Design (wo hier bitte Intelligenz herkommen soll, frag ich mich...), ein so guter Beleg für Darwins These ist:

 

Fies, nicht wahr? Aber unbestreitbare Ähnlichkeiten sind nicht zu verleugnen *g

Natürlich, wenn man wirklich glaubt, dass alles durch einen intelligenten Designer entstanden ist, und sogar versucht, Evolution im Schulunterricht zu verbieten, dann ist es auch nicht verwunderlich, dass man auch so etwas Irrsinniges wie eine "Achse des Bösen" kreirt (und auch noch selbst daran glaubt ...) Das hört sich für mich manchmal verdächtig nach "Polen wird immer ein Feind sein" an.

Hmmm, aber vielleicht sollte ich damit langsam aufhören, sonst bekomme ich noch eine Briefsendung Plutonium (Bush nimmt Unterricht bei Putin ...) oder ich bin Schuld, wenn plötzlich die Achse des Bösen Richtung Deutschland verschoben wird.

Man kann nur hoffen, dass die Kongresswahlen den Anfang vom Ende eingeleutet haben (obwohl ich nicht sicher bin, ob ein anderer Ami es besser machen würde ...)

Es läuft einfach zu viel falsch hier ...

18.1.07 18:10


Liebes Lottchen ...

Frage: Gehört das zur Entwicklung, wenn sich gar nichts entwickelt? Man könnte es eine negative Entwicklung nennen oder eine stagnierende.

Gut, damit wäre ja wohl auch klar, um was es heute geht. Die Schlummermurmel wird langsam ungeduldig. Hat das was zu bedeuten? Wenn ja, vorsicht, liebes Lottchen, träumst du schon wieder?!

Das kann nicht gut gehen!

Du weißt, dass er grade nicht da ist, und du weißt auch, dass du schön ruhig bleiben musst. Also tus auch, und kicher nicht immer wie ein Backfisch vor dich hin, das ist erstens albern udn zweitens völlig unangebracht!

So, nun zum nächsten Thema:

Die Schlumermurmel hat sich einstimmig entschieden, nun doch nach Assisi mitzugehen. He, wo bleiben die Fanfaren und knallenden Sektkorken? Das müsste doch gefeiert werden!

O, niemand da zum Feiern... Alle noch in der Schule ,hehe

Dann halt net, Pech gehabt!

17.1.07 12:53


Ein Besuch ...

Ja, ich habe den nächsten Schritt gewagt!

Ich war bei ihm zuhause, am Sonntag, ergo gestern. Erst war mir natürlich mulmig wie immer, noch dazu, weil ich mit Papa alleine hinfinden musste und das ist nicht einfach...

Aber das hat sich auch wie immer in Wohlgefallen aufgelöst. Als ich ankam, war die Familie grad aufm Sprung zu nem Spaziergang, da bin ich einfach mitgegangen. Er hat mir sein 72-Stunden-Projekt gezeigt, ein Laichtümpel, man das muss Arbeit gewesen sein!!! Anscheinend im ewigen Morast, so dass sie alles mit Sägemehl auslegen mussten, um nicht bis zur Hüfte im Schlamm zu stehen!

Dann als wir wieder daheim ankamen, gabs Café, oder besser gesagt, für ihn und mich Cappucino. Ich werde richtig erwachsen langsam...

Dann hoch in sein Zimmer, Rombilder anschauen (wohlgemerkt eng zusammengedrängt auf einem Schreibtischstuhl, mit seiner Hand auf meiner Hüfte... ). Sein Zimmer ist echt schön, Dachschräge, ziemlich aufgeräumt sogar mit einem ordentlichen Schreibtisch. Da würde meiner vor Neid erblassen.

Dann haben wir aus unerfindlichen Gründen versucht Markus im ICQ zu veräppeln, aber er hat gleich durchschaut, dass "wir" eben wir beide hieß. Weiß der da mehr als ich?

Jaja und dann zum Schluss ein paar Szenen aus Potterharry 2, die mit den Spinnen, als Ron die Krise kriegt

"Don't panic!"

"Could we panic now???"

Es war sooooo schön! Ich fühl mich einfach wohl mit ihm.

Mehr wollte ich nicht gesagt haben ... *g

15.1.07 18:32


Gossip-aunts = Klatschbasen!!!!

So, das hier soll heute mal keine Abrechnung mit der allgemeinen Weltsituation sein ( die ja schon schlimm genug ist ...), sondern heute beschäftige ich mich mit einer besonderen Art der Menschlichen Spezies:

Klatschbasen, oder schöner gesagt: Gossip-aunts!

Es gibt da so ein paar Leute, ich will jetzt keine Namen nennen (Lea Bulling...)(übrigens sehr passend, wenn man an die englische Bedeutung des Namens denkt), die machen es sich zur Aufgabe, Gerüchte über unbescholtene Mitschüler in die Welt zu setzen und zwar in einem solchen Tempo, dass einem nur die Ohren schlackern können.

Manchmal kann das ja auch ganz lustig sein, wenn die Gerüchte nicht bösartig sind, aber es gibt auch gewisse Grenzen.

Nur ein Beispiel: Meine Freundin Katharina, genannt auch Gunzi oder Katgu, ist etwas fülliger, um es mal nett auszudrücken. Aus Jux und Laune wurde in einer schönen BK-Stunde über sie ein Gerücht in die Welt gesetzt. nam ita: Warum ist Gunzi so dick? Ganz einfach: Sie ist schwanger. So simpel und so effektiv. Innerhalb von zwei Tagen wussten 80 Schülerinnen von Gunzis vermeintlicher Schwangerschaft, es wurde kontrovers diksutiert, Blicke ausgetauscht und Namenslisten für das Ungeborene erstellt. Nur ein Mensch wusste von nichts: Die "Schwangere" selbst!

Wir beide haben uns oft darüber amüsiert, aber irgendwann gingen ihr die scheelen Seitenblicke auf ihre Mitte ziemlich auf den Geist. Und es gibt immer noch ein paar Leutchen, die noch nicht verstanden haben, dass es sich bei dieser Geschichte um ein Gerücht ohne haltbaren Hintergrund handelt, sie philosophieren nämlich munter weiter!

 

Jaja, so ist das,  aber heute schoss der Vogel sich selbst ab: es gibt nämlich nicht nur wahl- und zahllose Gerüchte über meine Mitschüler, es gibt auch Gerüchte über mich!

Zugegeben, ein Gerücht davon habe ich mit diebischer Freude selbst inszeniert, um die Geschwindigkeit unseres Nachrichtensystems zu überprüfen. Zugegeben, den Katgu-Rekord von 48 Stunden hat es nicht gebrochen, aber schon nach 4 Tagen kamen erste Rückfragen.

Nun aber erscheint ein neues Gerücht am Klatschhorizont, und das ist so abstrus, dass ich mich vor Lachen immer noch schüttle.

Ich soll verliebt sein. - Nunja,...

In den Sohn einer Lehrerin. - Äh, moment ...

Namentlich Martin Eschelbach, zufällig in meinem AMG- Geschichtekurs.  - WAS???!!!

Also, Moment, davon müsste ICH ja wohl am ehesten was davon wissen ...

Martin, ausgerechnet Martin? Ich steh nicht im mindesten auf den Typ, ich hatte bis vorhin keine Ahnung, dass er der Sohn von einer Lehrerin an unserer Schule sein soll ...

Hilfe, woher stammt das?! Eigentlich kann es nur aus einer Richtung stammen. Wer ist mit mir im Geschichtekurs? Vero. Wie kommt Vero auf so einen Mist? Keine Ahnung. Wem könnte sie es erzählt haben? Laut Johanna Lea Bulling.

-> Dickes Problem: Lea Bulling ist der Knotenpunkt für Vermutungen, Gerüchte und solchen Kram. Sie ist eine exzellente Gerüchteköchin und versteht es, Sachen so aussehen zu lassen, das jeder sie glaubt.

Was mache ich jetzt? Demnächst wird wohl noch eine Verlobung nebst Schwangerschaft verkündet ...

Aaaaah, gossip-aunts ich hasse euch!

Was habt ihr denn in eurem Kopf? Ihr seid doch sonst weder geistreich noch gut in Aufsätzen. Ihr schafft keinen einzigen grammatikalisch korrekten Satz ( da denke ich jetzt speziell an Vero...), aber solche abstrusen Sachen schustert ihr euch so gekonnt zusammen, als wärt ihr Literaturnobelpreisträgerinnen. Und gegen euch kommt man nicht an. Weil ihr die Schnittstelle aller Gerüchte seid, kann man gegen euch keine eigenen Gerüchte erfinden, ihr würdet sie sofort aus dem Verkehr ziehen.

Also soll man euch still leidend ertragen? Zulassen, dass ihr (oft in böser Absicht) das Ansehen und den Ruf eurer Mitschüler ruiniert?

Meine Antwort lautet: NEIN!

Ich werde schon einen Weg finden, euch bezukommen, zieht euch warm an!

12.1.07 19:51


Handyprobleme und Assisi

Ein dreifach-verwünschtes "Verdammt!"

Er hat mich angerufen, gestern aufs Handy. Und ich Blöde Kuh hats natürlich wieder nicht in der Nähe!!!! Mist... das wär DIE Gelegenheit gewesen...! Was soll ich denn jetzt machen? ich kann ihn ja schlecht während der Arbeit anrufen. Oder doch? Soll ich ihm überhaupt zurückrufen, oder reicht eine SMS? Eigentlich wär anrufen schon das Beste. Oder einfach  nur feige warten, ob er heut abend im ICQ auftaucht?

Woran liegt das, dass ich bei ihm nie weiß, was ich machen soll? Ich bin so furchtbar unsicher, dass es schon wieder lächerlich ist.

 

Mal was ganz anderes: Ich trage mich mit dem Gedanken, im Mai doch mit nach Assisi zu gehen. So quasi als Abschluss und Beginn. Noch einmal an all die Orte, die mich so berührt haben und die ich so gern wiedersehen will. Laut der Iris ist es auch gar kein Problem wegen der 13. Hab sogar persönlich mit ihr drüber geredet. War nur ein bisschen hinderlich, dass ich auf meinem weißen Pulli zwei Kuliflecken hatte und ständig meine Arme drüber verschränkt hatte. Sah bestimmt etwas verklemmt aus ...

Wir wären dann sogar im neuen Haus, also nix mit versifften Zimemrn und durchgelegenen Matratzen.

Somit hätte diese ganze Spenderei auch einen Sinn, ich würde selbst mal in den Genuss des Eigenheims kommen. Sieht ja fast so aus, als hätte ich mich schon entschieden. Vielleicht hab ich das auch, schau mer mal ...!

11.1.07 15:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

x Über... x Gästebuch x Kontakt x Archiv x Abonnieren xGedichte und andere Ergüsse xEntwicklungen xScharfzünginge Abrechnungen xFahrstunden und andere Katastrophen
by Celtic-Fantasy
Gratis bloggen bei
myblog.de